A Sea of Love

A Sea of Love war 2019 in drei Kategorien für den Eisner Award nominiert.
Warum das meiner Ansicht nach gerechtfertigt war und was die Graphic Novel von anderen abhebt, versuche ich hier zu erläutern.

Auch für Comic-Einsteiger geeignet!
booknapping.de

Ganz ohne Worte

Ohne Worte ist tatsächlich genau so zu verstehen, denn die Graphic Novel kommt ohne ein einziges „gesprochenes“ Wort aus!
Die Geschichte wird nur durch die Bilder von Gregory Panaccione erzählt.

Plot

Durch eine Fast-Kollision mit einem riesigen Fischfangschiff ist der namenlose alte Fischer auf seinem kleinen Boot vom Kurs abgekommen. Dank seiner Frau hat er in Form von Sardinen in der Dose mehr als genug Proviant an Bord.
Im Fischerdorf halten ihn alle für tot, nur seine Frau will die Hoffnung nicht aufgeben und macht sich auf die Suche nach ihm.

Getrennt voneinander erleben der Fischer und seine Frau im Laufe der Geschichte allerhand Abenteuer. Von Piraten über Kreuzfahrtschiffe bis hin zu Fidel Castro auf Kuba!

Meinung

Manche Szenen empfand ich als etwas überzogen bzw. der Klamauk war mir etwas zu viel des Guten, aber A Sea of Love macht so vieles richtig, dass ich darüber hinwegsehen kann. Die Illustrationen und Farben verbreiten eine grandiose Stimmung und schaffen es so, Hoffnungslosigkeit, Trauer, Verzweiflung, aber auch Freude, Mut und Liebe ohne Worte zu transportieren.

Im Kern ist A Sea of Love eine Liebesgeschichte mit Charakteren, die charmant und glaubwürdig sind, sie sind – kurz gesagt – liebenswert. Jeder geht auf seine Weise mit der Situation um; der Fischer, der um sein Überleben kämpft, und seine Frau, die Himmel und Hölle in Bewegung setzt, um ihren geliebten Mann zu finden.

Es gibt Graphic Novels, die den Leser förmlich mit Bergen von Text erschlagen und dennoch nicht annähernd so viel Ausdruckskraft wie A Sea of Love besitzen. Manchmal sind Worte einfach nicht so ausdrucksstark wie Bilder.

Ein einzigartiges Bilderbuch für Erwachsene, und für mich mein Comic des Monats November 2021.

PS: Auf deutsch heißt der Comic Ein Ozean der Liebe und ist beim Splitter Verlag erschienen.


A Sea of Love

Veröffentlicht: 18.08.2018
Verlag: Magnetic Press
Seiten: 224
Sprache: ohne Worte

Geschrieben von Wilfrid Lupano
Illustriert von Gregory Panaccione

Wertung:

90%

Zusammenfassung

A Sea of Love • Comic des Monats November 2021
a sea of love cover

A Sea of Love war 2019 in drei Kategorien für den Eisner Award nominiert. Warum das meiner Ansicht nach gerechtfertigt war und was die Graphic Novel von anderen abhebt, versuche ich hier zu erläutern.

URL: https://www.magnetic-press.com/a-sea-of-love/

Autor: Wilfrid Lupano

Bewertung des Redakteurs:
5

Pros

  • Ganz ohne Worte aber vielsagend
  • Comic des Monats November 2021 auf comichaot.de

2 Kommentare

  1. Hallo ComiChaot,
    danke für diesen Tipp, das hört sich mega spannend an – ein Comic ganz ohne Text! Die Zeichnungen gefallen mir sehr, bin auf das Buch gespannt, hab´s mir gleich bestellt. Bitte mehr von solchen außergewöhnlichen Graphic novels!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert