Eight und Crane – Band 1: Die Entdeckung

Es war einmal…

Eight und Crane - Band1 - Cover
© Copyright Jel und Rie

…neulich am Briefkasten: Ein Umschlag mit einem mir noch unbekannten Absender. Huch, was ist das denn? Ein Comic namens Eight und Crane verbarg sich im Inneren des Umschlags.

Meine Freude war groß, als ich nach der ersten Verwunderung erkannte, dass mir aufgrund meines kleinen Blogs etwas zugeschickt wurde. Einfach so und ohne etwas dafür zu erwarten. 

Die Schwestern Jel und Rie haben sich Eight und Crane ausgedacht, Texte und Zeichnungen und alles weitere stammt ebenfalls von ihnen. Die zwei bisher erschienenen Bände sind nur über eBay zu beziehen.

Die Beiden sind auf meinen Blog aufmerksam geworden und haben mir daraufhin den Comic geschickt.

Wie gesagt, die beiden haben kein Wort darüber verloren, dass ich doch bitte ein Review schreiben soll oder Ähnliches. Nichts dergleichen. Ein Review zu schreiben war meine eigene Entscheidung (siehe Meinung).

Plot

Zitat vom Buchrücken:

Weit draußen auf dem Meer: Ein altes Schiff kippt Munition und Schrott aus Kriegszeiten ins Wasser. Als eine der Bomben in einem Tiefseegraben explodiert, flieht ein Schwarm kleiner, leuchtender Wesen aus seinem Versteck und erregt die Aufmerksamkeit von zwei geheimnisvollen Wissenschaftlern. Als kurz darauf ein merkwürdiger Oktopus im Hotelzimmer von Professor Theodorius Crane auftaucht, wird eine Kette von Ereignissen in Gang gesetzt, die nicht nur Cranes Leben für immer verändern soll.

Eight und Crane: Die Entdeckung
Eight und Crane - Band1 - Rückseite
© Copyright Jel und Rie
Eight und Crane - Band1 - Seite 1
© Copyright Jel und Rie
Eight und Crane - Band1 - Seite 6
© Copyright Jel und Rie
Eight und Crane - Band1 - Seite 11
© Copyright Jel und Rie

Die zwei Wissenschaftler heißen Eight und Twelve und sind nicht menschlichen Ursprungs. Ob sie Außerirdische oder aber auf der Erde beheimatet sind und sich nur von den Menschen fernhalten, bleibt offen. Für sie ist das Wichtigste: Daten, Daten und noch mehr Daten. Empathie oder anderes menschliches Verhalten ist ihnen fremd.

Prof. Crane ist da ganz anders. Empathisch, schrullig und tollpatschig ist er nun auf seiner letzten Forschungsreise, bevor er in den Ruhestand gehen möchte.

Dabei geht schief, was nur schief gehen kann. Crane stürzt vom Boot und kommt so mit den leuchtenden Wesen in Berührung. Von nun an wird die Geschichte spannender und nimmt richtig Fahrt auf und im Verlauf trifft Crane auf Eight. 

Die zwei Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten, ergänzen sich allerdings hervorragend.

Making of – Eight und Crane – Band 2

Starke Charaktere

Die beiden Hauptprotagonisten haben es mir angetan, sehr gegensätzlich und doch passen sie perfekt zusammen. 

Crane ist der etwas tollpatschige, leicht melancholische Professor, wenig bis nichts bekommt er auf die Reihe. Schuld sind immer die Anderen oder die Umstände. Doch wenn es die Situation erfordert, ist er zur Stelle und beweist, dass er das Herz am rechten Fleck hat.

Eight ist das genaue Gegenteil von Crane. Zielstrebig, strukturiert und stets fokussiert auf der Jagd nach neuen Daten. Naja, zumindest bis sie Crane begegnet. 

Ich glaube, da wird in den nächsten Ausgaben noch einiges an Charakterentwicklung stattfinden.

Eight und Crane - Band1 - Seite 16
© Copyright Jel und Rie
Eight und Crane - Band1 - Seite 30
© Copyright Jel und Rie

Meinung

comiceinsteiger
booknapping.de

Bin ich die Zielgruppe? Jein. Hat mir Eight und Crane gefallen? JA! 

Dieser Comic ist für mich mal wieder ein Beweis dafür, wie wichtig und erfrischend es sein kann, über den Tellerrand des Gewohnten zu schauen. Die Idee, die Charaktere und die Umsetzung haben mich überzeugt. 

Mit einem Wort: Liebevoll.

Auch die gute Qualität des Papiers und des Drucks haben mich erstaunt. 
Jel und Rie haben viel investiert, das merkt man dem Comic einfach an.

Der schier unendlich große Comic-Ocean ist um einen weiteren Comic reicher.

Danke an Jel und Rie für die Zusendung und für die Bilder hier im Artikel.

Mein Review zu Eight und Crane – Band 2: Der Lebensfunke.

Eight und Crane

Band 1: Die Entdeckung

Veröffentlicht: 2021
Verlag: Self-Publishing
Seiten: 48
Sprache: Deutsch

Geschrieben von Jel und Rie
Illustriert von Jel und Rie

Wertung:

84%

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.