An Assassin in a Haunted House

Eine kleine Truppe von Kreativen, hauptsĂ€chlich ansĂ€ssig in Kanada, veröffentlichen ohne großen Verlag ihre Werke.
Das erste, welches ich gelesen habe, ist An Assassin in a Haunted House.
Ein Spukhaus, ein AttentÀter und das alles inspiriert von Edgar Allan Poe! Klingt gut, ist gut!

Edgar? Bist du es?

Die Perspektiven der Panels sind zum Teil genial und mein Hirn hat dies sofort mit Edgar Allan Poe assoziiert – dabei habe ich erst beim Schreiben fĂŒr diesen Beitrag von der Inspirationsquelle erfahren. Das spricht fĂŒr die tolle AtmosphĂ€re des Comics.
Die Edgar-Allan-Poe-Inspiration ist allgegenwÀrtig. Die Macher haben sich anregen lassen und nicht abgekupfert!
Aber auch die eher dunkleren Farbtöne und Schatten tragen viel zur AtmosphĂ€re bei. Das Design der Charaktere – ihre Kleidung, die Körpersprache, wie sie eingefĂŒhrt werden, alles passt einfach in das Setting.

Plot

Scott Williams ist auf der Flucht; er hat jemanden getötet und benötigt ein Versteck…
Und so betritt er das titelgebende Haunted House. Nach und nach lernt Scott die vier Bewohner des doch nicht so verlassenen Hauses kennen, allesamt Geister. Nach und nach lernt Scott jeden einzelnen von ihnen kennen und erfĂ€hrt, warum die Geister nicht ins Jenseits gelangen können und stattdessen im Haus gefangen sind. Auch Scott kann das Haus nicht mehr verlassen; sein Leben und das der Geister sind fest miteinander verwoben – denn jeder hat getötet. Er muss versuchen die Geheimise des Hauses und der vier Bewohner zu lĂŒften, um zu entkommen.

An Assassin in a Haunted House | © Copyright Acid Wolf Entertainment
© Copyright Acid Wolf Entertainment

Meinung

Die vier Geister unterscheiden sich sehr voneinander und jeder hatte andere Motive fĂŒr seine Tat.
Genau wie Scott auch. Nach jedem Treffen mit einem der Geister hat Scott etwas ĂŒber sich selbst gelernt. Das macht ihn interessanter. Das alles im Gewand der hervorragenden Zeichnungen, die wie aus einem Guss wirken, machte mir einfach Spaß.

Hoffentlich werden die Macher noch mehr in diesem Stil veröffentlichen – verstecken vor BranchengrĂ¶ĂŸen mĂŒssen sie sich jedenfalls nicht.

Die 1,09€ bei comiXology sind geradezu lĂ€cherlich fĂŒr das Gebotene und bestens investiert. Mehr davon!


An Assassin in a Haunted House

Veröffentlicht: 20.07.2020
Verlag: Acid Wolf Entertainment
Seiten: 40
Sprache: Englisch

Geschrieben von Sean McAnulty
Illustriert von Catherine Dubois & Jen Forth

Wertung:

90%

* Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten VerkĂ€ufen. FĂŒr dich entstehen keine Mehrkosten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.