Amazon und das Erbe von ComiXology

Gut eineinhalb Monate ist es nun her, dass comiXology bei Amazon eingezogen ist. Mein erster Eindruck war sehr negativ, und ich bedankte mich mit sarkastischem Unterton bei Amazon für die Zerstörung einer guten Plattform.

Amazon musste sich massive Kritik, nicht nur aus der Comicszene, gefallen lassen. 

Ist die Kritik am groĂźen A abgeprallt oder wurde gar schon nachgebessert?

Stöbern

Zitat aus meinem ersten Artikel:

Comics im Kontext zu comiXology zu finden, ist grauenhaft umständlich und nicht intuitiv, weil auch Produkte vorgeschlagen werden, die nichts damit zu tun haben. Zudem ist die Suche nach Genres eingeschränkt, deutsche und englische Comics sind gemischt und Bücher aus anderen Rubriken werden ebenfalls angezeigt. Einfach mal stöbern und inspirieren lassen ist meiner Ansicht nach nicht möglich.

Artikel von comichaot.de

Nun, leider gibt es hier keine Verbesserungen. Jedenfalls kann ich keine erkennen. 1 ½ Monate und nichts ist passiert.

Kindle Cloud Reader

Mein schmerzlichster Verlust.

Zitat aus meinem ersten Artikel:

Durch den fehlenden Zoom sind alle bisher von mir getesteten Comics nicht mehr lesbar. Die Schrift ist schlichtweg viel zu klein und das Seitenlayout ist starr auf zwei Seiten nebeneinander festgelegt. In dieser Form leider unbrauchbar.

Artikel von comichaot.de

Na da schau an, gravierende Änderungen wurden vorgenommen. Der Reader ist nun annähernd perfekt an das Medium Comic angepasst. Die Darstellungsoptionen bieten zwei Seiten nebeneinander oder eine Seite an. Zudem ist es wie damals bei comiXology möglich, mit einem Doppelklick in ein Panel, dieses zu vergrößern. So kann auch von Panel zu Panel “gesprungen” werden.

Danke, Amazon!

Allerdings kommt es vor, das Panels nicht groĂź genug dargestellt werden. Bei kleiner Schrift wird das Lesen erschwert. Zudem fehlt immer noch eine Zoom-Funktion. Aber hey, Amazon hat angefangen, den Cloud Reader fĂĽr Comics zu optimieren.
Geht doch, Amazon!

Wenn wir schon beim Lesen sind, was macht denn die App so…

Android App

Auch hier gibt es einige Änderungen und auch hier zum Guten! Das Lesevergnügen ist wieder auf comiXology-Niveau. Es darf durch die Panels “geslidet” werden und die Bedienung ist problemlos. Mit vielen kleinen Neuerungen hebt sich die App nun von der Kindle App ab.
Negativ bleibt allerdings, dass immer noch keine Store-Anbindung eingebaut wurde. Man lässt sich eben Zeit…
Dennoch danke, Amazon!

Amazon-Comixology Comic App
Die neue Comic-App (Android)

Fazit

Auf der Habenseite hat Amazon einiges getan und beweist, dass man auf Kritik reagiert. Bitte weiter so.
Dennoch: ein schaler Beigeschmack bleibt. Insgesamt gesehen sind mir die Ă„nderungen zu wenig.
Ein Unternehmen dieser Größe, mit wohl allen Möglichkeiten und Kapazitäten, könnte in dieser Zeitspanne deutlich mehr erreichen. Der eingeschlagene Kurs ist richtig und lässt hoffen, dass da noch mehr kommt. Bis die Wogen geglättet sind und alle Kritiker besänftigt, muss Amazon noch einiges liefern.
Meine Meinung über den katastrophalen Umzug ändert dies aber nicht. All diese Dinge, die nun verbessert wurden, hätten im Vorfeld schon vorhanden sein müssen.
Dem Kunden etwas wegzunehmen und später nach und nach wiederzugeben, ist kundenunfreundlich und auf Bundesregierungs-Niveau!

Aber genug der Kritik – ich freue mich über den verbesserten Cloud Reader und kann nun endlich wieder am PC Comics lesen. Insgesamt ist nun alles, was mit dem eigentlichen Lesen zu tun hat, etwas runder und angenehmer. Bis zu einem gewissen Punkt bin ich versöhnt.

Bleibt nur noch ein zum Teil sarkastisches:

Danke, Amazon!

Mehr aus der Reihe:

Danke Amazon

Danke, Amazon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert